13.06.2016 | Wörter der Woche

Kinder haben Rechte

Am Wochenende haben wir mit unserer Enkeltochter die "Wörter der Woche" geübt. Sie geht in die vierte Klasse einer Cottbusser Grundschule.

Nun gibt es zwei Gründe, warum ich hier und heute darüber schreibe.

Der erste Grund ist, dass bei den Sätzen der Begriff "Kinder" quasi beliebig durch andere Subjekte ausgetauscht werden kann, ohne dass dadurch die Aussage 'unrichtiger' wird. Unter Verwendung von JavaScript ist dies sogar sehr leicht umzusetzen.

Um bei der Sache zu bleiben: Man könnte z. B. statt "Kinder" auch "Menschen" schreiben. Probieren Sie es aus:

Alle Kinder auf der Welt sind gleich viel wert und gleichberechtigt. Sie haben ein Recht auf Schutz und Fürsorge. Alle Kinder haben ein Recht auf Förderung, wie sie brauchen. Bei allen Angelegenheiten, die sie betreffen, haben sie das Recht mitzubestimmen.

Subjekte austauschen

Die für den Austausch verwendete JavaScript-Funktion finden Sie am Ende des Artikels.

Aber so einfach ist es dann doch nicht. Und das führt mich zu meinem zweiten Grund.

Seit wenigen Monaten entwickle bzw. betreue ich die Webseite des VAK Verband Anwalt des Kindes Bundesverband e.V., welcher es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Gesamtposition der Kinder in unserer Gesellschaft zu stärken. Dabei ist mir klar geworden, dass o. g. Austausch bei so manchem Menschen eben doch nicht funktioniert. Vielmehr kommt es vor, dass bei Verwendung des Begriffes Mensch, in der Diskussion das Kind vergessen wird.

Und so muss es am Ende doch heißen:
Kinder haben Rechte

Verwendete JavaScript-Funktion

Funktion und Verwendung dürften so ziemlich selbsterklärend sein. Bleibt der Hinweis auf die Hilfsvariabe var1re: sie ist notwendig, um nicht nur das erste Vorkommen, sondern wirkliche alle Subjekte im Text auszutauschen.

JavaScript-Part

function changeText() {
    var var1 = document.getElementById('var1').value;
    var var2 = document.getElementById('var2').value;
    var var1re = new RegExp(var1, 'g');
    var temp = document.getElementById("text").innerHTML.replace(var1re,var2);
    document.getElementById("text").innerHTML = temp;
    document.getElementById("var1").value = var2;
    document.getElementById("var2").value = var1;
}

HTML-Part

<div id="text">...</div>
<input type="hidden" id="var1" value="Kinder">
<input type="hidden" id="var2" value="Menschen">

Selbstverständlich könnte man die Variablen auch anders zuweisen, übergeben etc., aber da es hier nur um das Prinzip geht,...

Bleiben Sie locker, "Alle Menschen haben ein Recht auf Förderung" ;-)
Ihr Stefan Stuhlemmer

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _